Rekrutierungs- und Trainingstage des Truppen gegen Soest

Am Wochenende von Corpus Christi trafen sich die Truppen des Reichsaufgebotes am traditionellen Sammelort in Hinterweidenthal, um sich für den Sturm auf Soest vorzubereiten. Trotz anfänglich verregneten Wetters kamen alle gut an, und nachdem schliesslich die Sonne durch die Wolken brach, und diese für die restlichen Tage vertrieb, konnten die Truppen des Erzbischhofes, auf den sie vor Ort auch vereidigt wurden, in strahlendsten Sonnenschein ihre Vorbereitungen für den Marsch gen Soest beginnen. Unterstützt von Truppen aus dem Ausland wurden neue Geschütze eingeweiht, Schanzanlagen aufgestellt, und die Ausrüstung inspiziert und mit dem einen oder anderen Ausrüstungsgegenstand von einem Mitstreiter, der dieses nicht mehr brauchte, ergänzt.

Soest, wir kommen!

Fotos von Myriam Gateault

weitere auf der Reichsaufgebots-Seite

Spätmittelalterlicher Fähnrich mit zwei Trabanten Impressionen aus einem spätmittelalterlichen Feldlager Blick zwischen die Reihen der Stangenwaffenträger Verschiedene spätmittelalterliche Stangenwaffen Spätmittelalterlicher Zahlmeister
Spätmittelalterlicher Soldat mit Ringpanzerkragen,-Rock,Krebs,Jackchains,Schaller und Handschuhen Junge Dame im Lager Spätmittelalterlicher Trabant mit Brust-und Rückenpanzer,Schaller, und Ringpanzerkragen Ein Rekrut Plattnerlegende Walther Suckert in den Reihen
Wie der helle Sonnenschein: Beispiel für die hochpolierten spätmittelalterlichen Harnische Deutschgotischer Halbharnisch Feldhauptmann und Hauptmann des Halmpartenblockes Burgundischer Ordonanzsoldat Soldaten im Gespräch

 (Bilder 1 bis 15 von 99) >>