Darstellung Lebens im 14ten Jahrhundert

Trotz langer Anfahrt war diese Veranstaltung etwas ganz besonderes: das sehr genau rekonstruierte Dorf "Sunderköbing" des Mittelalterzentrums in Nyköbing auf der Insel Falster, gilt nicht umsonst als eine der schönsten, wenn nicht gar die schönste Freilichtmuseumsanlage der Welt. Bemerkenswert ist die sehr gute und umfangreiche Hausratausstattung der Häuser. Bedauerlicherweise fielen viele der geplanten Aktivitäten auf Grund von einem Krankheitsfall flach, dennoch konnten wir in dieser perfekten Kulisse einige sehr interessante Momente erleben.

Latrine des 14ten Jahrhunderts: man beachte Stroh und Stoffreste im Korb an der Seite... Wer kann dies ansehen, ohne Rot zu werden? Handwerklich schöne, aber geschmacklich diskutable historische Keramik Kleine Nebengasse im Hafenstädtchen Sunderköbing Blick auf das Seilerhaus auf der anderen Seite der Hafenanlage Die Färberin mit Lehrjunge auf dem Weg zum Hafen
Was geht da draussen vor? Das Seilerhaus mit Boot im Vordergrund Handwerker in einem Dorf des 14ten Jahrhunderts bei der Arbeit Der Färbergeselle Weiterer Blick auf das Seilerhaus in Sunderköbing
Kontrolle der Bücher Der Villicus von Sunderköbing im Gespräch mit Myriam Blick auf den Hafen mit Speicher Ritter um 1350 in ziviler Festtagskleidung mit perlenbesticktem Surcot und Fehpelzgefütterter Gugel Ein Kriegsknecht aus dem nahen Lager der hiesigen Miliz

 (Bilder 1 bis 15 von 74) >>